Philosophie

Unser ganzes „Ja“ gilt dem Menschen. Aus eigenen Erfahrungen wachsen wir, wenn wir es wagen, die Verantwortung in unser Herz zu nehmen. Wenn wir das Schicksal nicht ändern können, dann liegt es an uns, ob wir unsere Einstellung ändern. Dass das möglich ist, beweisen diejenigen schwerkranken oder körperbehinderten Menschen, die ihre Umgebung mit Optimismus und Freude beeindrucken.

Claudia Kloihofer: „Die Lebendigkeit des Lebens anzunehmen, heißt für mich, warm- und weichherziger und offen zu werden und dabei furchtlos das anzunehmen, was sich an Aufgaben stellt. Die Angst in Mut zu verwandeln macht frei und gibt Kraft.  Dabei finden wir die Liebe und können entspannt und unbekümmert einen neuen Lebensweg gehen.“ Die drei wirkungsvollsten Helferinnen für das Leben sind: Gelassenheit, Intuition und Achtsamkeit.