Stille ist der kleine Tod des Egos

Mut zum Fühlen

Claudia Kloihofer-Haupt

Die Magie der inneren Führung als Kompass für ein bewusstes Leben –

Keiner kommt mehr am Fühlen vorbei – denn alle Zeichen stehen auf Veränderung.

Wie schaffe ich Stabilität in der neuen Zeit, in der alles nach Veränderung ruft? 

Vor welchen Herausforderungen stehen wir? 

Wie gehen wir mit dem veränderten Bewusstsein um? 

Seele und Business – passt das zusammen? 

Viele suchen Wege um ins Fühlen zu kommen, denn es gibt Millionen Eindrücke, tausende Impulse und noch mehr Meinungen. Corona hängt am Bein. 

Kaum meinen wir, es wird besser, folgt bereits eine neue Hiobsbotschaft. Die einen suchen einen Weg, um sich besser mit sich und ihren Gefühlen zu verbinden, um herauszufinden, was wirklich stimmig ist und was nicht passt.  Die anderen nehmen viele und intensive Strömungen, Informationen und Eindrücke wahr und versuchen damit umzugehen. Sie kämpfen damit, die teilweise heftigen Emotionen anderer nicht zu übernehmen und für sich die ideale Schwingung für Erfolg zu finden. 

Der Wunsch nach Freiheit, um nicht mit Einschränkungen und Angst zu leben, ist spürbar vorhanden. 

Zwischen den Polaritäten klar bei sich und in der eigenen Mitte zu bleiben oder erst überhaupt wahrzunehmen, wie sich diese Kraft der Mitte anfühlt, ist die Challenge. 

Viele legen ihre ganze Hoffnung auf die Impfung und ersehnen, dass ihr altes Leben zurückkommt. Sie hoffen darauf, dass alles so wird wie früher. Andere geben die Hoffnung nicht auf, dass Änderung passiert, ohne Großes zu tun. 

In welcher Blase sitzt Du? 

Die Botschaft der neuen Zeit heißt: 

  • SPREAD OUT – nimm dich aus dem Feld der Ängste, Sorgen heraus. 
  • ÄNDERE alte BRAIN SCRIPTS und BODY MEMORIES – also alte Gedankenmuster und hinderliche Körperspeicher
  • Lass deine ganze Kraft in deine wirkliche Lebensaufgabe fließen. 
  • Reinige dein System von jeglichen Mangelbewusstsein und hinderlichen Programmen, die weit in deine Ahnenreihe zurückreichen – sogar bis in andere Leben. Denn wir können uns an ein riesiges Feld von Möglichkeiten anbinden, selbst dann, wenn wir uns nach innen richten.

Im Laufe der Jahre haben wir ein Bild erschaffen, das das Wissen und den Verstand huldigt und das Fühlen abwertet. Die Akzeptanz, dass wir in einem zyklischen Leben existieren, in dem Ruhe und Aktivität, Wachstum und Vertrauen, Geburt und Tod, Freude und Trauer genauso präsent sind und dazu gehören, jedoch vermissen lassen. 

Vieles davon wurde uns abgesprochen. Durch die aktuelle Krise beginnen wir, wieder mehr diesem Prinzip des Weiblichen zu vertrauen, statt aus allen Wolken zu fallen, wenn das Leben auf diese Weise stattfindet, ohne dass wir es kontrollieren können. 

Wir haben uns einem „Höher-Besser-Perfekter“ und einem „Immer-Mehr“ verschrieben, dass sich nur nach Außen und nach anderen orientiert. Innere Kräfte wie Anima und Animus, männliches und weibliches Prinzip, Yin und Yang sind in uns ins Ungleichgewicht geraten. Selbst Multitasking ist eine Erfindung des rationalen, männlichen Yang- Prinzips.

Krisen, wie wir sie heute erleben, sind „Beförderer“ um in allem eine Balance zwischen Dauerstress, Verstand, Kontrolle und den wirklichen Bedürfnissen wieder herzustellen. 

Das Bild vom Motorboot versus Segelschiff trifft es hier am besten. Zu oft haben wir uns von unseren Gefühlen abgeschnitten und sind im Speed-tempo Idealen gefolgt, die vom Kopf entschieden wurden, jedoch nicht aus dem Herzen. 

Wir benötigen eine Auf- und Ausrichtung auf und an die Yin-Qualität, was hier für Mann und Frau gleichermaßen gilt. 

Dem Wiedererinnern an Verbindung und nicht an Trennung, an Hingabe und Achtsamkeit, Liebe, Vertrauen, Fürsorge, Zuversicht und dem echten Sein. Arme verhungerte Qualitäten, die sich im Laufe der Jahrzehnte aus so manch einem Leben geschlichen haben und nun nach Veränderung rufen. Zum Wohle aller. 

Es ist Zeit für die globale Transformation. 

Es ist Zeit, das Energiefeld in ein Resonanzfeld zu ändern, in dem Frequenzen schwingen, die anziehend sind für neue Gestaltungsmöglichkeiten, die es braucht. 

Eine Schildkröte, die im Meer schwimmt, nimmt die Energie des Ozeans -den Schwung der Welle- mit, um mit der Energie zu schwimmen, ohne Kraft zum Paddeln aufzuwenden.

Seit Jahren begleite ich Menschen in ihrem Wachstums-Prozess. Die meisten haben ihre Anliegen und viele alte Muster gelöst und gelöscht, so konnten sie sehr gut „alleine“ weitergehen. Doch die intensive Zeit fordert uns und es mehren sich die Anfragen und die Wünsche gemeinsam weiter zu wachsen auf einer höheren Bewusstseinsebene um die aktuellen Veränderungen zu meistern. 

Es ist Zeit für die globale Transformation – und diese findet zuerst in unserem Inneren statt. 

Finden wir den Zugang zur Intuition, Inspiration und pulsierender Herzenergie.
So kann Neues wirklich stattfinden. 

Der Mutmacherinnen Club wird zum Matrix Transformation Gruppe!

Ab Mitte März öffnen wir eine neuen Begegnungsmöglichkeit um die Anforderungen der neuen Zeit zu bestehen.

 

Ich lade Sie in einen sicheren, transformierenden Raum ein. In der Verbindung und Veränderung auf einer tiefen Ebene möglich wird und jeder einzelne seine eigene Schwingung zu erhöhen kann.

Ihre Claudia

Claudia Kloihofer ist Vortragsrednerin, Trainerin und Werte-Coach. Sie ist selbständige systemische Unternehmensberaterin, Mutmacherin und Lebensberaterin. Mit dem von ihr gegründeten Mutmachinstitut ermuntert sie Menschen, ihrer Intuition zu vertrauen. Die Expertin und Autorin berät Firmen und Organisationen bei der Entwicklung eines klaren Werteprofils, hilft neue Perspektiven bei Veränderungen zu finden und ermutigt Unternehmen und Führungsmannschaften, wieder auf Vertrauen und Menschlichkeit zu bauen. Unternehmen wieder positiver, energiereicher und wertvoller zu gestalten. Die Mitpreisträgerin des Constantinus Awards für den Bereich Personal&Training ist gefragte Referentin zu ihren Themen und publiziert in verschiedenen Fachzeitschriften. Mehr über Claudia Kloihofer erfahren Sie auch unter https://www.mutmachinstitut.at.

Claudia Kloihofer bietet für Führungskräfte ein Coaching unter dem Titel “Intuitive Führungskompetenz entwickeln” an. Dort werden emotionale, organisatorische und strategische Intelligenz geschult.

Mein Artikel hat ihnen gefallen?

Schreib Sie mir doch ein Email mit Ihren Eindrücken!

Ihre Claudia